Das Bergdorf Waldhäuser auf 1000 m ü.NN ist der höchstgelegene Ort im Nationalpark Bayerischer Wald. Die Ruhe, die traumhaft schöne Aussicht auf ursprüngliche, weite Natur macht Waldhäuser so attraktiv für erholungssuchende Menschen . Dem Maler Reinhold Köppl und dem Maler und Bildhauer Heinz Theuerjahr verdankt Waldhäuser den Beinamen „Künstlerdorf“. Eine Ausstellung der Werke von Heinz Theuerjahr ist im Skulpturengarten zu besichtigen.

Während viele Orte im Herbst im Nebel versinken, können Sie hier in Waldhäuser wunderbar sonnige Tage erleben. Der Panoramablick über das Nebelmeer hinweg bis zu den Alpen und das bunte Laub der Bergwälder laden Sie zu unvergesslichen Gipfelerlebnissen auf den Hausbergen Lusen und Rachel sowie zu zauberhaften Spaziergängen auf sehr gut markierten Wanderwegen ab Haus ein. Die Meereshöhe gewährleistet einen frühen, langen, schneesicheren Winter. Sowohl die beiden Skilifte, als auch die gut gepflegten Höhenloipen und verschiedene Rodelhänge sind in wenigen Gehminuten erreichbar.

Zwei Gastwirtschaften in unmittelbarer Nähe sorgen für das leibliche Wohl.